• Ndalapa-Grundschule

Großspende eines jungen Influencer-Teams aus Deutschland schafft Perspektive für Kinder

Die Zufahrtsstrasse zur Ndalapa-Grundschule kann nicht als solche bezeichnet werden, ohne Geländereifen kommen Besucher hier nicht zum Ziel. Aber die abenteuerliche Anfahrt ist es wert, ein imposantes Bergpanorama und viel Grün rahmt das Schulgelände ein. Auf den ersten Blick: Wunderschön.

Der zweite Blick zeigt baufällige, marode Gebäude, eingestürzte Dächer und ganz viel Bedarf für Hilfe. Kein passender Ort, um ein solides Bildungsangebot zu garantieren. Die 750 Kinderaugen strahlen dennoch mit der Sonne um die Wette, als die gute Nachricht überbracht wird: Hilfe ist auf dem Weg. 

Mit einer Großspende der Arazhul GmbH von 70.000 Euro und weiteren 40.000 Euro aus Eigenmitteln der Christian-Liebig-Stiftung e.V. erhält die Ndalapa-Grundschule nun eine Perspektive. 

  • Land:

    Malawi

  • Ort:

    Ndalapa, ca. 60 km nördlich von Blantyre, ca. 20 km abseits der Hauptstrasse.

  • Projektdauer:

    2022 – 2023

  • Status:

    750 Schülerinnen und Schüler lernen im 2-Schicht-Betrieb in baufälligen Klassenzimmern. Ein Lehrerhaus sowie Speisesaal und Sportplatz vorhanden.

  • Ziele:

    Renovierung der bestehenden Gebäude und Neubau von 4 Klassenräumen, 3 Lehrerhäusern, einem Bürogebäude sowie 2 Toilettenhäusern.

  • Partner:

    LetsBuildASchool e.V.

Die Situation: Zweischicht-Betrieb und schlechte Bausubstanz

ndalapa-grundschule Fußball

Platz für ein Fußballfeld ist vorhanden – und reichlich weiteres Land für Schulgebäude

Aktuell müssen die 426 Schülerinnen und 327 Schüler der Ndalapa-Grundschule in zwei Schichten lernen. Es gibt zu wenig Klassenzimmer, einige davon haben nach dem verheerenden Tropensturm „Ana“ Ende Januar 2022 keine Dächer mehr.

Unterricht ist hier also nicht nur unter erschwerten Umständen und und verkürzt möglich. Er ist sogar gefährlich. Aktuell verfügt die Schule über zwei Doppelklassenzimmer, ein Lehrerhaus, einen Speisesaal sowie einen Sportplatz.

Unser Ziel: Ausbau und Renovierung der Ndalapa-Grundschule

Für einen effektiven Unterricht, der allen Kindern gleichzeitig Zugang zum Bildungsangebot bietet, werden mehr Räume und auch Unterbringungsmöglichkeiten für das Lehrpersonal benötigt. Denn die Grundschule liegt sehr abgelegen, etwa 60 Kilometer nördlich der Stadt Blantyre und fast 20 Kilometer über holprigen Schotterwege abseits der Hauptstrasse.

Mithilfe der großzügigen Spendensumme, die uns zum Ende des Jahres 2021 erreichte, und weiteren Investitionen aus allgemeinen Spenden für unseren Verein, startete unser bewährter Bauunternehmer Nick Gaunt im Juni 2022 mit der Erweiterung und Renovierung der Ndalapa-Grundschule. Geplant sind zwei Doppelklassenzimmer (entspricht vier Klassenräumen), drei Lehrerhäuser, ein Bürogebäude sowie zwei Toilettenhäuser mit vier Latrinen. Die Bauarbeiten schreiten rasch und effizient voran. Wir hoffen, die Schule bereits im Oktober 2022 in neuem Glanz an die Gemeinde zu übergeben. 

ndalapa-grundschule Bauarbeiten

Nach einem Monat: Die Arbeiten an den neuen Gebäuden schreiten rasch voran.

Der Spender: Ein junger Influencer mit 2,2 Millionen Followern

ndalapa-grundschule Außenansicht Berge

Bald erstrahlt diese Schule in neuem Glanz und mit weiteren Gebäuden – dank Spenden aus Deutschland.

Hinter der Spendensumme von 70.000 Euro stecken zwei junge Menschen aus Deutschland, die etwas bewegen wollten: Zunächst einmal Tim Nießner aus Haan bei Düsseldorf, der als Schüler zwei Bestseller geschrieben hat.

Er gründete im Herbst 2021 die gemeinnützige Organisation „LetsBuildASchool e.V.“, um Geld für den Bau von Bildungseinrichtungen in strukturell benachteiligten Ländern in Kooperation mit Influencern zu sammeln. Da er und sein Team noch keine Kompetenzen im Bauen von Schulen in Afrika haben, übernimmt die Christian Liebig Stiftung e.V. als Partnerorganisation die Leitung bei der Errichtung der Schulen.“

Mit ihrem Fundraising-Konzept beschreitet die Organisation innovative Wege und nutzt die Reichweite einflussreicher Menschen aus der digitalen Welt von YouTube und Instagram: mehr als 10.000 internationale Influencer stehen auf seiner Liste. Sie alle möchte er nach und nach kontaktieren und für seine Spendenkampagne gewinnen.

Mit Erfolg: Einer davon, war Roman Fink, YouTuber mit 2,2 Millionen Followern und Gründer des Unternehmens Arazhul GmbH. Er sagte zu  und spendete die 70.000 Euro aus seinen Weihnachtsverkäufen zum Bau einer Grundschule. „Wir wollten etwas Gutes tun und unseren Erfolg teilen, indem wir erwirtschaftete Gewinne weitergeben“, so Roman Fink. „Auch eine Grundausstattung der Kinder mit Rucksäcken und Stiften möchten wir zusätzlich beisteuern, wenn wir hoffentlich im Herbst nach Malawi zur Neueröffnung reisen können.“

Doch nicht nur diesen großen Einzelspender konnte Tim Nießner überzeugen, sich zu engagieren. Viele weitere Einzelspenderinnen und -spender haben einen Beitrag für die LetsBuildASchool-Aktion geleistet. Und auch die Vielzahl an allgemeinen Zuwendungen direkt an unseren Verein tragen zum Gelingen dieses tollen Projekts bei.

Kreative Klammer: German digital native meets Malawian art scene

Die Ndalapa Schule und ihr pädagogisches Personal sind sehr jung, professionell und offen für neue Ideen. Eine Organisation bietet beispielsweise AGs mit „creative arts“ und Selbstverteidigung an, der obligatorische Bolzplatz wird gut und gerne genutzt. Diese Mentalität passt sehr gut zur Idee, die das Team von Roman Fink gerne umsetzen würde: Die Schule soll einen farbenfrohen Anstrich bekommen an dem sich Schüler und Lehrer beteiligen können und in jedes Klassenzimmer wird von zwei malawischen Künstlern ein anderer Arazhul-Charakter gemalt.

Beatrice von Keyserlingk, CLS-Vorstand, freut sich: „Viele Malawis haben ein besonderes Kunstverständnis. Die Chance, eine besondere Schule zu bekommen, ist einfach großartig.“

ndalapa-grundschule Künstler

Farbenfroher Anstrich: Eve Chisambiro und Mada Ziwaoh werden die Gebäude kreativ gestalten.

Impressionen